Montag, 23. Februar 2015

[Küchenzauber] Melanzane alla Parmigiana

Hallo ihr Lieben!
Endlich gibt es mal wieder ein Rezept von mir. Irgendwie hat mich mein Blog in letzter Zeit etwas angeödet, also ist das ein Versuch, etwas Schwung rein zu bringen.
Folgendes Gericht habe ich in meinem Italien-Austausch zum ersten mal gegessen und war begeistert. Ich habe dann hier in Deutschland ein paar Rezepte ausprobiert und habe jetzt eines erstellt, mit dem ich ganz zufrieden bin.


Ihr braucht für eine Person:
1 kleine Aubergine (oder eine halbe Große)
1 Mozzarella
2 oder 3 Tomaten oder Tomaten (stückig) aus der Dose
eine halbe Zwiebel
1 Knoblauchzehe (je nach Geschmack auch zwei)
geriebenen Parmesan (oder natürlich selbst gerieben)
2 EL Tomatenmark
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker und Basilikum

Zuerst schneidet ihr die Aubergine in ca. 1 cm dicke Scheiben, legt sie zwischen vier Lagen Küchenpapier und beschwert diese. Auberginen enthalten viel Flüssigkeit, die so ausgedrückt wird und euch nacher nicht in der Auflaufform rumschwimmt.

Nun schnappt ihr euch die Zwiebel, Knoblauchzehe und die Tomaten und schneidet sie klein. Anschließend dünstet ihr die Zwiebeln in dem Olivenöl an und bestreut sie mit etwas Zucker, das nimmt nacher die Säure von dem Tomatenmark und die Zwiebeln sind leicht karamellisiert. Dann gebt ihr die geschnittenen Tomaten, das Tomatenmark, die Knobizehe, Gewürze und etwas Wasser dazu und lasst die Soße köcheln, bis die Tomaten zerkocht sind. Je nach Stückigkeit kann das schon mal bis zu 10 min dauern. Außerdem sollte die Soße ein Mü salziger sein, als es euch schmeckt.

Jetzt kommt die Schichtarbeit. Den Boden eurer Auflaufform schmiert ihr mit etwas Olivenöl ein und legt die erste Schicht Auberginen. Darauf kommt eine Schicht Soße und etwas Parmesan und Mozarella. Dann wieder Aubergine, Soße, Käse. So verfahrt ihr, bis alles aufgebraucht ist oder die Auflaufform nicht mehr reicht.


 Die oberste Schicht Mozzarella habe ich in Scheiben gehalten, davor habe ich einfach ein paar Scheiben in Stückchen gerissen und so die Schichten gebildet.

Nun kommt das ganze für ca. 20 min bei 180 °C Ober- Unterhitze in den Ofen.

Ich habe dazu Ciabatta gegessen, ihr könnt aber auch, wenn ihr möchtet, Nudeln dazu reichen.
Kleiner Tipp nebenbei: Versucht mal, Weißbrot mit ein bisschen gutem Olivenöl und einer Prise Salz zu essen. Nom!


Ich wünsche euch noch einen guten Apettit und einen wunderschönen Tag!

Bis dann, euer Mini :*

Keine Kommentare:

Kommentar posten