Dienstag, 13. Oktober 2015

[Sponsored] Review Astor Lash Beautyfiyer Mascara + Eye Artist Luxury Kajal

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich endlich die Review zu der neuen Astor Lash Beauifyer Mascara und zu dem Eye Artist Luxury Kajal. Beides wurde mir freundlicherweise von Rossmann und Astor kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Astor Lash Beautifyer Mascara with Argan Oil
Wie man es der Verpackung schon entnehmen kann, ist diese Mascara mit Arganöl angereichert, das die Wimpern pflegen soll. Ein ähnliches Produkt gibt es zum Beispiel auch von Manhattan, allgemein ist Arganöl ja das neue [hier alten gehypten INCI einsetzen]. Man findet es derzeit überall, und jezt eben auch in Mascaras. Die Frage, die sich mir allerdings stellte, war, ob es so schlau ist, Öl in Mascara zu verwenden, da meine Befürchtung war, dass sich dadurch die Mascara schneller anlöst und so auch schneller verschmiert.
Leider ist es bei mir der Fall, dass sie Mascara schon nach 3-4 Stunden bei mir aufs obere Lid abstempelt. Also nix für lange Arbeitstage, zumindest nicht für mich.
Das Spiralbürstchen ist oval und an einer Seite flach abgeschnitten. Ich habe sie so angewendet, dass ich mit der flachen Seite die erste Schicht getuscht habe und dann mit der anderen die Zweite.






















Die Mascara macht bei meinen langen, aber eher spärlichen Wimpern ein bisschen Volumen, aber nicht so viel Länge. Ich habe von Natur aus eher geschwungene Wimpern, deswegen kann ich dieses Kriterium nicht so gut beurteilen, aber sie hat sie immerhin nicht nach unten gezogen.

Alles in allem kann ich die Mascara für Leute mit etwas kürzeren Wimpern, als meinen empfehlen, weil sie dort höchstwahrscheinlich nicht so schnell abstempeln wird. Zu kurz sollten sie aber auch nicht sein, da das Bürstchen doch etwas größer ist und nicht so viel Länge verleiht. Immerhin hat sie nicht gebröckelt, hat meine Wimpern auch nicht ausgetrocknet. Sie kostet je nach Laden zwischen 7 und 9 Euro.


Eye Artist Kohl Kajal
Der Kajal hat eine Kegelform, mit der ich bis vor kurzem garnichs anzufangen wusste. Durch dieses Video weiß ich aber, dass man ihn nicht senkrecht zum Auge, sondern waagerecht auf die Wasserlinie legt und ihn dann durchzieht. Das hat an sich super funktioniert, aber der Kajal hat leider kaum Farbe abgegeben. Er ist sehr fest, ihr seht an dem ersten Swatch, wo ich nicht so sehr aufgedrückt habe, dass es nur ein bisschen grau mit Glitzer ist. Ich habe ihn etwas mit einem Feuerzeig angewärmt, was ein bisschen geholfen hat, aber ganz das Wahre ist es nicht.
Und das mit dem Glitzer ist auch nochmal so eine Sache für sich. Mich stört der Glitzer nur, manchmal fällt mir ein Stückchen auch ins Auge, und beim Abschminken glitzert am Ende mein ganzes Gesicht. Von mir aus könnte man ihn weglassen.
Ich habe später auch versucht, ihn als Kajal oben am Wimpernkranz zu benutzen, was aber auch nicht ganz so toll geklappt hat.

Ihr seht, ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Produkt und würde es auch nicht weiterempfehlen. Der Kajal kostet je nach Laden stolze 7-8 Euro!









Habt ihr eines der Produkte schon ausprobiert? Was haltet ihr von ihnen? Habt ihr auch so eine Pleite mit dem Kajal erlebt?

Bis dann, euer Mini :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen